A+ A A-

Versicherungsadressen

DKV Gruppenunfallversicherung
D. Kuhlmann & Sohn
Rockwinkeler Landstraße 13-15 • 28355 Bremen

Telefon: 04 21 - 16 81 18 • E-Mail: info@dkuhlmannsohn.de
Internet: www.dkuhlmannsohn.de

Für alle Kanu-BW Mitglieder:
Jede Unfallmeldungen mit Personenschaden den KS betreffend direkt beim Versicherer anzeigen.



Sportversicherung über die Sportbünde in BW
ARAG/WLSB
Fritz-Walter-Weg 19 • 70372 Stuttgart

Telefon: 07 11 - 28 07 78 00 • E-Mail: vsbstuttgart@arag-sport.de
Internet: www.arag-sport.de

Für alle Kanu-BW Mitglieder / Bei satzungsgemäßen Veranstaltungen:
Jede Unfallmeldung mit Personenschaden und fremde Haftungsansprüche über den Heimatverein mit Vereinsnummer an ARAG Büro melden.



Für ehrenamtlich Tätige in Verband und Vereinen

Verwaltungsberufsgenossenschaft Ehrenamtsversicherung

Bezirksverwaltung Ludwigsburg • Abteilung DUB
Martin-Luther-Straße 79 • 71636 Ludwigsburg

Telefon: 0 71 41 - 91 92 43 • E-Mail: kundendialog@vbg.de
Internet: www.vbg.de

Bei ehrenamtlich tätigen in Ausübung ihres Amtes
Zusätzlich DKV Gruppenunfallversicherung: Jeden Personenschaden
Zusätzlich zur ARAG Meldung: Jeden Personenschaden

SUP-Mobil

  • Kategorie: Service
  • Zugriffe: 2584

SUP-KursDas SUP-Mobil des Kanu-Verbandes Baden-Württemberg besteht aus 5 SUP-Boards der Marke Naish. Die Boards haben unterschiedliche Einsatzgebiete und werden nachfolgend vorgestellt:




1. Naish Nalu 10‘2 4“ (200 Liter): Wave, Cruising + Fun für Kinder, Jugend und leichtere Paddler
2. Naish Mana 10‘0 6“ (230 Liter): Wave, Cruising + Fun für alle Gewichtsklassen
3. Naish Mana 11‘6 6“(260 Liter): Allround, Touring + Fun für alle Gewichtsklassen
4. Naish ONE 12‘6 6“ (285 Liter): Allround, Touring + Racing für alle Gewichtsklassen

Vom Board 1 Nalu 10‘2 sind 2 Boards vorhanden.

Die Boards werden mittels Hand- oder Elektropumpe auf 1 Bar (15 PSI) aufgepumpt.

SUP-MobilFür einen Transport reicht ein Pkw, die Boards werden in einem Rucksack transportiert.
Als Zubehör werden neben 10 Schwimmwesten auch Handpumpen und eine Elektro-Akku-Pumpe, die auch über die Autobatterie angeschlossen werden kann, verliehen.

Der Kanu-Verband Baden-Württemberg e.V. hat die SUP-Boards für seine Vereine zur Einführung in die neue Sparte SUP und für eigene Schulungszwecke angeschafft.

SUP kommt aus dem englischen und steht für "Stand Up Paddling", was soviel heisst wie "im Stehen paddeln". Stand Up Paddling geht ursprünglich auf polynesischer Fischer zurück, die sich in ihren Kanus stehend vor Tahiti auf dem Meer fortbewegten. Die SUP Boards ähneln normalen Surfbrettern, haben allerdings kein Segel und werden durch ein langes Stechpaddel mit Muskelkraft vorwärts bewegt und gesteuert.
Stand-up-Paddling (SUP) ist ein ganzheitliches Training und schult, erfordert und fördert das Gleichgewichtsgefühl, Koordination und ganzen Körpereinsatz.

Das SUP-Mobil (die Boards + Zubehör) muss selbst abgeholt und wieder zurück gebracht werden.

Es fällt keine Leihgebühr, jedoch eine Kaution von EUR 50,00 pro Board an.

Weitere Informationen gibt es bei

Matthias Pflüger

Kanu-Verband Baden-Württemberg e.V.
- Vizepräsident Freizeitsport -

Christoph-Schrempf-Straße 12
74354 Besigheim

Tel.: 07143 - 208 9228
Fax: 07143 - 208 9227
eMail: freizeitsport@kanu-bw.de
web: www.kanu-bw.de

// Bedingungen
// Vertrag

Anstehende Termine

Keine Termine gefunden

Sportkleidung KVBW

Geschäftsstelle

Kanu-Verband Baden-Württemberg e.V.
Geschäftsstelle
Max-Porzig-Straße 45
78224 Singen
Tel. 07731 / 975 66 66

weitere Infos / Kontakt ..

Gemeinsam gegen Doping

Sauberen Sport betreiben, fair miteinander Sport treiben!
> Informationen
> Link zur Website.

Deutschland bewegt sich - im Kanu!

Deutschland bewegt sich